Montag 17. Dezember 2018
Pfarre Kopfing

Camino im Winter

Am 11. Dezember 2015 ist er von zuhause aufgebrochen, um nach 3365 Kilometern zu Fuß Ende Mai 2016 Santiago de Compostela zu erreichen.

 

 

Camino im Winter

 

 

In seiner Präsentation (wie auch in seinem Buch)  „Camino im Winter“ erzählt Kurt A. Andorfer von seiner 3365 Kilometer langen Wanderung von Österreich ans Grab des Apostels Jakob in Santiago de Compostela, im Nordwesten Spaniens.

Ungeschminkt berichtet er von der harten Realität des Pilgeralltags und lässt die Zuhörer teilhaben an seinem knapp sechsmonatigen Fußmarsches quer durch den Kontinent.

Wir wurden mitgenommen auf seine abwechlungsreiche Pilgerreise, brachte uns zum Lachen und zum Nachdenken.

Authentisch und klar zeichnet er ein realistisches Bild vom Pilgern auf dem berühmtesten aller Wege - dem Jakobsweg.

 

 

Camino im Winter
Camino im Winter
Camino im Winter
Camino im Winter

 



 

>> Homepage des Buchautor<<

 



 

200 Jahre "Stille Nacht". Zum Jubiläum des Weihnachtsliedes, das fast überall auf der Welt bekannt ist und gesungen wird.

 

Weihnachten im Jahre 1818. In der Christmette der damaligen St.-Nicola-Kirche in Oberndorf bei Salzburg tragen Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber ihr Lied das erste Mal vor. Ab 1832 ging „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ dann vom Zillertal aus hinaus in die Welt. Heute wird das Weihnachts- und Weltfriedenslied in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen. 

 

Erfahren Sie mehr in der KirchenZeitung

Ein Lied geht um die Welt

 



 

Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

Die aktuelle Ausgabe der KirchenZeitung zeigt Beispiele aus oberösterreichischen Pfarren, die sich ganz besonders um ihre alten Mitmenschen kümmern.

 

 

Wenn alte Menschen nicht mehr in die Kirche kommen können, ist das ein gravierender Einschnitt in das Leben. Aufmerksame Pfarren haben einen besonderen Sinn für ihre Kranken und Alten. So haben die Frauen des Besuchsdienstes der Pfarre Ebensee die Vorbereitungen für ihre Adventbesuche bereits getroffen: Jeder Stern ein Besuch. Die Sterne müssen nur noch verziert werden.

 

Mehr dazu erfahren Sie hier:

 

Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

 



Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.pfarre-kopfing.at/
Darstellung: