Montag 17. Dezember 2018
Pfarre Kopfing

Lieber Herr Mesner! Im Namen des Pfarrgemeinderates, wohl aber auch im Namen der gesamten Pfarrbevölkerung, möchten wir dir ganz herzlich zu deinem Geburtstag gratulieren. Du hast am Mittwoch (28. November 1938) deinen 80er gefeiert.

 

 

 

Aus diesem Anlass darf ich dir für Dein langjähriges Wirken in unserer Pfarre, für deine Hilfsbereitschaft, deine Treue und Verlässlichkeit danken.

 

Schon 1964 hast du den Mesnerdienst übernommen. Das sind jetzt 54 Jahre, in denen du dich meist tagtäglich als Mesner engagierst.

 

Auch die Funktion des Totengräbers hast du 40 Jahre lang ausgeübt.

 

Schon beim ersten Pfarrgemeinderat der Pfarre Kopfing warst du aktiv dabei. Von 1974 bis 2003, also 6 Perioden hast du dich im Pfarrgemeinderat beteiligt.

 

Ich persönlich kann mich erinnern, in meiner Zeit als Ministrant, dass du uns immer in der Sakristei geholfen und selten auch ermahnt hast.

 

Ein besonderer Höhepunkt in all diesen Jahren war jeweils die Weihnachtszeit, wo du gemeinsam mit deiner ganzen Familie für den Schmuck der Kirche mit Christbäumen gesorgt hast.

Dieser wunderschöne Weihnachtsschmuck hat für das Kopfinger Waldchristkindl den feierlichen Rahmen geschaffen.

 

Lieber Sepp, du hast alle Auszeichnungen, die die Diözese Linz zu vergeben hat, bereits bekommen. Wir sagen dir trotzdem wieder einmal danke und ich darf dir einen Geschenkskorb überreichen.

Wir alle wünschen dir alles Gute, viel Kraft und Gesundheit für dein weiteres Leben und Gottes Segen.

 

Franz Glas

PGR-Obmann

 

 

 

200 Jahre "Stille Nacht". Zum Jubiläum des Weihnachtsliedes, das fast überall auf der Welt bekannt ist und gesungen wird.

 

Weihnachten im Jahre 1818. In der Christmette der damaligen St.-Nicola-Kirche in Oberndorf bei Salzburg tragen Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber ihr Lied das erste Mal vor. Ab 1832 ging „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ dann vom Zillertal aus hinaus in die Welt. Heute wird das Weihnachts- und Weltfriedenslied in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen. 

 

Erfahren Sie mehr in der KirchenZeitung

Ein Lied geht um die Welt

 



 

Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

Die aktuelle Ausgabe der KirchenZeitung zeigt Beispiele aus oberösterreichischen Pfarren, die sich ganz besonders um ihre alten Mitmenschen kümmern.

 

 

Wenn alte Menschen nicht mehr in die Kirche kommen können, ist das ein gravierender Einschnitt in das Leben. Aufmerksame Pfarren haben einen besonderen Sinn für ihre Kranken und Alten. So haben die Frauen des Besuchsdienstes der Pfarre Ebensee die Vorbereitungen für ihre Adventbesuche bereits getroffen: Jeder Stern ein Besuch. Die Sterne müssen nur noch verziert werden.

 

Mehr dazu erfahren Sie hier:

 

Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

 



Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.pfarre-kopfing.at/
Darstellung: