Wednesday 3. March 2021
Pfarre Kopfing

Der Aschermittwoch mit dem Zeichen der Auflegung des Aschenkreuzes - Beginn der Fastenzeit, der österlichen Bußzeit

Das Aschenkreuz erinnert uns daran, dass wir von der Erde genommen sind, Staub in den liebenden Händen Gottes, der uns seinen Lebensgeist eingehaucht hat u. uns weiterhin sein Leben schenken will. 

 

 

 

 Wir sind stets dem Tod preisgegeben und gleichzeitig will Gott uns sein Leben schenken. Gottes Lebensatem bewahrt uns vor dem beklemmenden Ringen um Luft, hervorgerufen durch Ehrgeiz oder Teilnahmslosigkeit, die unseren Glauben auslöschen, unsere Nächstenliebe erkalten lässt und uns die Hoffnung  nehmen, weil wir uns an Traurigkeit und Resignation gewöhnt haben. Die Fastenzeit lässt uns nach dem Lebensatem Gottes lechzen.

 

In der Fastenzeit sind wir aufgerufen, dem Wort Gottes an uns Gehör zu verschaffen: „Kehrt um zu mir, eurem Herrn, von ganzem Herzen!“.

In dieser Gnadenzeit und Vorbereitungszeit auf Ostern richten wir unseren Blick besonders auf  Christus am Kreuz.

Er nahm den Tod am Kreuz auf sich, damit wir das Leben gewinnen.

 

Die Gottesdienst-Texte der Fastenzeit, die Kreuzwegandachten jeden Sonntag um 19 Uhr in der Pfarrkirche , unsere Erneuerung des Glaubens in einer guten Hl.Beichte,

aber auch die Aktion der Kath.Frauenbewegung zum Familienfasttag und viele weitere Angebote sind Gelegenheiten, sich frei zu machen für die Botschaft Christi, die uns als Christen auf den richtigen Weg setzen.

 

Die Fastenzeit will uns frei machen von allem, was uns in unserem Leben erdrücken will, die uns zu einer Sache machen will, was nicht unserer Würde als Kinder Gottes entspricht. Die richtig verstandene Fastenzeit wird so ein Weg des Menschen in seine Freiheit. Christus spricht von der Selbstverleugnung und dem Kreuztragen. Wer dazu bereit ist, sich selbst hintanzustellen und dem Ruf Gottes zu folgen, sich zu verlieren, wird gerade dadurch sich selbst und Gott neu gewinnen. So wird der Weg auf Ostern zu, die Österliche Bußzeit eine Straße in die wahre Freiheit und das wahre Leben des Menschen.

 

Eine gesegnete und bereichernde Fastenzeit wünscht Ihnen Ihr Pfarrer Lambert Wiesbauer

Auf dem Weg in die Zukunft
Auf dem Weg in die Zukunft

Bischof Manfred Scheuer hat seine Entscheidung getroffen: Die Reform der pfarrlichen Strukturen in der Diözese Linz wird kommen. Die KirchenZeitung berichtet ausführlich darüber, was dies für die Pfarren bedeutet.

 

Das Statement von Bischof Manfred Scheuer am Montag ließ Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: „Ja, wir machen das, wir gehen gemeinsam! Ich habe eine große Beteiligung und eine große Zustimmung für die Notwendigkeit des Prozesses wahrgenommen. Das war und ist die Grundlage für meine Entscheidung, die ich getroffen habe und von der ich weiß, dass sie in Übereinstimmung mit den kirchlichen Normen und Gesetzen erfolgt.“

 

>> Hier können Sie den ganzen Artikel der Kirchenzeitung lesen<<

 



 

Caritas OÖ - wir sind für Sie da !
pfarrplakat_coronoa_1a.indd

 

>>Hier kommen Sie zur Homepage der Caritas Oberösterreich<<

 

>> Hier sehen sie die Adressen im Bezirk Schärding<<

 

Sehr herzlich bedanken möchten wir uns im Namen der Caritas Linz für die Spenden, in der Höhe von € 3.052,-- im Rahmen der Caritas Haussammlung.

 

 

10 % davon kommen auf das Pfarrcaritas-Sparbuch und können für Menschen in Not in unserer Pfarre verwendet werden.

 



 

!!! Friedhofmüll !!!
Wer war Carlo Acutis?

 

Ein 15-Jähriger wird selig Viele haben die Ankündigung der Seligsprechung von Carlo Acutis, dem Computergenie, das die Eucharistie zutiefst liebte, schon lange erwartet. Wegen der Pandemie wurde das Datum auf Oktober verschoben, wie Kardinal Angelo Becciu

 

>>Liste der Weltweiten Eucharistischen Wunder (erstellt von Carlo Acutis)



 

Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: