Donnerstag 21. Februar 2019
Pfarre Kopfing

Gesätz und Gesätzchen

Gesätz wird ein Abschnitt genannt:

 

1 "Vater unser" und 10 "Gegrüßet seist du Maria"

 

Bei jeder 10er Gruppe von "Gegrüßet seist Du Maria" wird immer nach dem Wort "Jesus" das sogenannte "Geheimnis" eingefügt:

Freudenreicher Rosenkranz: 5 freudvolle Geheimnisse:

 

  1. Den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast;
  2. Den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast;
  3. Den du, o Jungfrau, zu Bethlehem geboren hast;
  4. Den du, o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast;
  5. Den du, o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast;

 



 

Schmerzhafte Rosenkranz: 5 schmerzhafte Geheimnisse:

 

 

  1. Der für uns Blut geschwitzt hat;
  2. Der für uns gegeißelt worden ist;
  3. Der für uns mit Dornen gekrönt worden ist;
  4. Der für uns das schwere Kreuz getragen hat;
  5. Der für uns gekreuzigt worden ist;

 



 

Glorreiche Rosenkranz: 5 glorreiche Geheimnisse

 

 

  1. Der von den Toten auferstanden ist;
  2. Der in den Himmel aufgefahren ist;
  3. Der uns den Heiligen Geist gesendet hat;
  4. Der dich, o Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat;
  5. Der dich, o Jungfrau, im Himmel gekrönt hat;

 



 

 

Barmherziger Rosenkranz: 5 barmherzige Geheimnisse

 

 

  1. Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt.
  2. Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt
  3. Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt.
  4. Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt.
  5. Durch sein schmerzhaftes Leiden, hab Erbarmen für uns und für die ganze Welt.


 

Lichtreicher Rosenkranz: 5 lichtreiche Geheimnisse

 

 

  1. Der von Johannes getauft worden ist.
  2. Der sich bei der Hochzeit von Kana offenbart hat.
  3. Der uns das Reich Gottes verkündet hat
  4. Der auf dem Berg verklärt worden ist.
  5. Der uns die Eucheristie geschenkt hat.


 

Auf Ersuchen der Polizei möchten wir vor dreisten Betrügern warnen.

Den potentiellen Opfern wird von einem Betrüger, der sich als Polizist ausgibt, eine Notlage vorgespielt, indem ihnen von einem angeblichen Verkehrsunfall eines nahen Angehörigen berichtet wird. Um eine Haftstrafe zu vermeiden, müsse eine hohe Kaution in bar an einen Polizisten übergeben werden.

 

Der Polizei ist folgende Klarstellung wichtig: Die Polizei ruft niemals bei Angehörigen an und fordert Geld, geschweige denn kommt sie zu Privatpersonen nach Hause, um Geld oder Wertgegenstände abzuholen.

 

In diesem Zusammenhang ersucht die Polizei auch die Bevölkerung, Angehörige oder ältere Bekannte über diese Art des Betruges in Kenntnis zu setzen.

 



 

Mobile Familien- und Pflegerdienste

 



 

Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.pfarre-kopfing.at/
Darstellung: