Samstag 24. Februar 2018
Pfarre Kopfing
# Youth Time Kopfing 10.Februar 2018
>> Nähere Informationen zum Thema Aschermittwoch
Steiermark, Bezirk Feldbach, September 2017. Franziska Fauster hat vor knapp 20 Jahren den freiwilligen Besuchsdienst als Projekt gestartet. Das Konzept hat sich in ganz Österreich durchgesetzt. Als Pensionistin besucht sie als Freiwillige nach wie v
Pfarrcaritaskindereinrichtung
öffentliche Bücherei Kopfing
Der neue Pfarrbrief ist fertig ! Er wird in den nächsten Tagen an die Haushalte der Pfarre ausgetragen.
Steiermark, Bezirk Feldbach, September 2017. Franziska Fauster hat vor knapp 20 Jahren den freiwilligen Besuchsdienst als Projekt gestartet. Das Konzept hat sich in ganz Österreich durchgesetzt. Als Pensionistin besucht sie als Freiwillige nach wie v Rotes Kreuz Schärding sucht freiwillige MitarbeiterInnen für Besuchsdienst und Mobiles Hospiz! Nähere Informationen können Sie weiter unten lesen

Die Karwoche

 

 

Karwoche stammt vermutlich vom althochdeutschen Wort "kara", das soviel wie "Trauer, Klage" bedeutet. Die Menschen trauern wie die Apostel und die weinenden Frauen unter dem Kreuz um Jesus, den Gekreuzigten.

 

Jesus wurde gekreuzigt und starb.

 

Die Karwoche hat in den Gottesdiensten eine eigene Prägung. Der Gottesdienst am Palmsonntag eröffnet mit dem Einzug Jesu in Jerusalem diese Hohe Woche und leitet das Leiden Jesu ein. Am Palmsonntag wird die Passion gelesen.

In der Karwoche werden verschiedene besondere Gottesdienste gefeiert.

 

 

Der Gründonnerstag Abendgottesdienst erinnert an den Liebesdienst Jesu, als er seinen Jüngern die Füße wusch und an das Letzte Abendmahl.

 

 


Der Karfreitag ist der Gedenktag des Leidens und Sterbens Jesu am Kreuz.

 

 

Der Karsamstag ist der Tag der Grabesruhe und wohl der stillste Tag im Kirchenjahr. Das Ziel und der Höhepunkt der ganze Karwoche schließlich ist der Ostersonntag, der Gedenktag der Auferstehung Jesu von den Toten.

Botschaft der Kartage

Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag

Gründonnerstag

 

Was ist die Botschaft dieses Tages an uns?

 

Einander wie Jesus Christus annehmen, einander die Füße waschen, in einer Situation des Alltags, die auf uns zukommt. Einander wie Brot und nicht wie Stein sein, dort wo wir Möglichkeiten, Macht und Talent haben. Genießbar sein im Umgang mit sich und anderen Menschen und fähig all das zu teilen, was wir sind und was uns geschenkt ist. Bereit sein, um von sich selbst ein Stück herzugeben, um andere glücklicher zu machen.


 

Karfreitag

 

Kopfing AltarbildWas ist die Botschaft dieses Tages an uns?

 

Auch in unserem persönlichen Leben gibt es den Karfreitag. Die Auseinandersetzung mit einer schweren Krankheit, der plötzliche Tod eines lieben Menschen, eine ausweglos erscheinende Situation, Angst und Panik, unerträgliche Arbeitsbedingungen, Verlust des Jobs...

 

Wir wissen aber auch um die Karfreitage von anderen Menschen - nah und fern. Wir sind dankbar für die Hand eines Menschen, die uns wieder ins Leben zurückführt.

Wir sind gefordert, anderen beim Kreuztragen zu helfen, auch wenn wir uns dabei schwach fühlen, so, wie die Menschen am Kreuzweg Jesu Christi. Und der menschliche Verzweiflungsschrei Jesu am Kreuz kann uns aufrütteln, wenn wir uns von Gott und den Menschen unverstanden und verlassen fühlen. Gott ist auch unbegreifbar, schmerzlich unbegreifbar, aber nur dadurch göttlich, nur dadurch fähig uns letztlich zu erretten und vom Karfreitag zur Auferstehung zu führen.


 

Karsamstag - Ostersonntag

 

Was ist diese Botschaft dieser Tage an uns?

 

Das Grab oder die Grabesstimmung ist nicht das Letzte. Wir werden auferstehen und sollen uns auf diese endgültige Auferstehung in den kleinen Auferstehungen des Alltags vorbereiten, indem wir das Glück, die Freude, die Hoffnung, die Liebe, das Lachen nach langer, dunkler Nacht genießen und dankbar und froh annehmen. Wir wollen aber auch anderen Menschen nach unseren Möglichkeiten helfen, damit sie wieder Licht am Horizont sehen.

 

Jesus Christus, so berichten uns die Evangelien, ist am dritten Tage auferstanden und wir - so ist die christliche Hoffnung, unser christlicher Glaube - werden mit ihm auferstehen. Am dritten Tage? Und was ist am ersten oder zweiten Tag? Was war mit Jesus, was wird mit uns am ersten oder zweiten Tag sein? "Dritter Tag" ist kein zeitlicher Begriff, sondern bedeutete im Judentum soviel wie "der Tag, an dem Gott errettet".


Exerzitien in der Fastenzeit
Bischof Manfred Scheuer

Bischof Scheuer rät Familien zu "liebender Aufmerksamkeit"

Zu mehr Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für die scheinbar kleinen Dinge im Familienleben hat der Linzer...
Papst Franziskus

Franziskus empfiehlt Priestern Humor als geistliche Prüfung

Papst Franziskus hat im Rahmen seiner Peru-Reise Priester und Ordensleute aufgefordert, sich selbst nicht zu wichtig...

Papst Franziskus

Geburtstagsständchen für Papst Franziskus beim Mittagsgebet

Papst Franziskus feierte am Sonntag, 17. Dezember 2017 seinen 81. Geburtstag. Zum traditionellen Mittagsgebet auf dem...

Papst Franziskus

Papst an Christen: "Lebt, liebt, träumt und glaubt"

Papst Franziskus hat die Christen aufgerufen, nie die Hoffnung zu verlieren. Glaube und Hoffnung gingen Hand in Hand,...
Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.pfarre-kopfing.at/
Darstellung: