Sonntag 18. November 2018
Pfarre Kopfing
Buchausstellung in der Pfrarre Kopfing
Friedhof Pfarre Kopfing
Herzliche Einladung zum Kunsthandwerksmarkt im Stift Reichersberg diesen Samstag und Sonntag!
Buchausstellung in der Pfrarre Kopfing Buchausstellung der Öffentlichen Bücherei im Pfarrsaal Freitag, 16. Nov. (16.30 – 18.00 Uhr) Samstag, 17. Nov. (9.00 – 17.00 Uhr) Sonntag, 18. Nov. ( 8.30 – 17.00 Uhr)

Karsamstag

Jesus ist wirklich gestorben.

Er ist "hinabgestiegen in das Reich des Todes".

 

Kopfing HL Grab Der Karsamstag, auch Heiliger Samstag genannt, steht wie der Karfreitag, ganz im Zeichen der Trauer um Jesus. Es ist der Tag der Grabesruhe, ein ganz stiller Tag in der Kirche. In vielen Kirchen ist nach alter Tradition das Heilige Grab aufgebaut, in anderen steht ein leeres Kreuz in der stillen Kirche und lädt zum Verweilen und zum stillen Gebet ein.

 

Der Karsamstag beginnt, wie der Karfreitag, mit der Trauermette. Wiederum erklingt der Klagegesang des Propheten Jeremia. An diesem Tag gibt es außer dem gemeinsamen Stundengebet der Kirche keinen Gottesdienst.

 

Im Messbuch heißt es: "Jesus ist wirklich gestorben. Er ist in die tiefste menschliche Not hineingegangen, er ist "hinabgestiegen in das Reich des Todes". Er hat unserem Tod die Bitterkeit genommen."

 

Der Karsamstag Abend ist in vielen Pfarren der Beginn des Osterfestes, des Festes der Auferstehung Jesu von den Toten.

 

Das Heilige Grab

 

 

Vom Karfreitag bis zur Auferstehungsfeier in der Osternacht ist in unseren Kirchen das "Heilige Grab" aufgebaut.

 

 HL Grab am Karsamstag

Hl. Grab in der Pfarrkirche Kopfing

 

Umringt von gedämpftem Kerzenlicht liegt eine Jesusfigur in einem Grab.

 

Am Karfreitag abends und am Karsamstag halten die Gläubigen abwechselnd Wache am Grab und beten, wie es Maria Magdalena getan hat, was uns das Matthäusevangelium berichtet: "Auch Maria Magdalena und die andere Maria waren dort; sie saßen dem Grab gegenüber" (Mt 27,61).

 

Seit dem Mittelalter ist das Heilige Grab Bestandteil des kirchlichen Brauchtums in der Karwoche. Es soll ein Ort der Ruhe, des Gebetes und der Besinnung sein.

 


 

 

Anbetung beim Heiligen Grab:

 

Die Möglichkeit zur Anbetung beim Heiligen Grab besteht:

  • am Karfreitag nach der Liturgiefeier
  • am Karsamstag

 



HL Grab am Karsamstag

ältere Aufnahme des Hl. Grabes vor errichtung des Barmherzigkeitaltares

 



 

Buchausstellung 2018

 



 

Tageswallfahrt ins Salzkammergut mit Besuch des Wolfganseer Advents


Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

Die aktuelle Ausgabe der KirchenZeitung zeigt Beispiele aus oberösterreichischen Pfarren, die sich ganz besonders um ihre alten Mitmenschen kümmern.

 

 

Wenn alte Menschen nicht mehr in die Kirche kommen können, ist das ein gravierender Einschnitt in das Leben. Aufmerksame Pfarren haben einen besonderen Sinn für ihre Kranken und Alten. So haben die Frauen des Besuchsdienstes der Pfarre Ebensee die Vorbereitungen für ihre Adventbesuche bereits getroffen: Jeder Stern ein Besuch. Die Sterne müssen nur noch verziert werden.

 

Mehr dazu erfahren Sie hier:

Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

 



Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.pfarre-kopfing.at/
Darstellung: