Saturday 11. July 2020
Pfarre Kopfing

Adventkranzverkauf mit Kaffeestube der Goldhaubengruppe Kopfing

 

 

Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt
Adventkranzverkauf, Kekse und Flohmarkt

 

 

 

Gleichzeitig gab es auch einen Keksverkauf und Restbestände vom Pfarrflohmarkt.

 



 

Das war die Buchausstellung der Pfarr- und Gemeindebücherei

mit Pfarrcafe der KfB Kopfing

 

 

Die KFB bedankt sich für alle Kuchenspenden für das Pfarrcafè am Sonntag den 9. November,

und wir bedanken uns bei der KFB


für den Erlös aus dem Pfarrcafè, der als Sepende in höhe von

€ 680,--

für die Pfarrhofsanierung gegeben wurde.

 

Vergelt's Gott.



 

Kleinkindliturgie Allerseelen

An Allerheiligen wird vorwiegend an alle Heiligen gedacht, die schon bei Gott im Himmel sind und in Ihrem Leben auf Erden viel Gutes getan haben – da fielen den Kindern die guten Taten des Hl. Martin, des Hl. Franziskus oder der Hl. Barbara ein. Gottseidank gibt es auch heute noch viele Menschen, die „Heiliges“ tun und ihre ganze Kraft den Armen und Schwachen widmen.

 

An Allerseelen gedenken wir besonders an alle unsere Mitmenschen, die schon verstorben sind. Fast jedes Kind kennt jemanden, der schon von uns gegangen ist - als Zeichen der Liebe und damit wir sie nicht vergessen, durfte jeder für seinen lieben Verstorbenen eine Kerze anzünden, in eine Papierblume stecken und in eine Wasserschüssel legen.

Die Papierblüten öffneten sich und wir bewunderten die vielen Lichter und beteten leise.

 

Karin Hatzmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

>> näheres zur Kleinkindliturgie vom 2. November <<

 



 

Geburtstagsfeier unseres Pfarrers Karl Burgstaller

 

 

 

 

>> weitere Fotos <<

 



 

Herzlichen Glückwunsch zum 45-jährigen Pristerjubiläum und zum 70-igsten Geburtstag

Priminz 6.Juli 1969

 

Unser Herr Pfarrer KonsR. Karl Burgstaller, wurde am 28. Oktober 1944 als sechstes und jüngstes Kind von Johann und Maria Burgstaller in Weilbach geboren.

 

Nach der Volksschule 1951 bis 1955 in Weilbach marturierte Karl Burgstaller 1963 am Petrinum in Linz.

Anschließend besuchte er das Pristerseminar vom 1963 bis 1969 in Li8nz an der Donau und wurde am 29.Juni 1969 im Neuen Dom in Linz zum Prister geweiht.

Die Priminz fand am Sonntag, den 6.Juli 1969, in der Heimatgemeinde Weilbach statt.

 

 

 

 

 

 

 



Die Zahlreichen Wirkungsstätten und Auszeichnungen von Pfarrer Karl Burgstaller können sie im Pfarrbrief September 2014  nachlesen.

 


 

 Alois Vorauer

Pfarrbrief September 2014



 

19. Oktober 2014: Weltmissionssonntag Familiengottesdienst der Neuen Mittelschule Kopfing

" Das ist doch (nicht) fair" !

 

 

>>  weitere Fotos <<


 

 

Bereits zum dritten mal wurde die Familienmesse am  Weltmissionssonntag  von der
 Neuen MittelSchule Kopfing gestaltet.

 

 30 Schülererinnen und Schüler beteiligten sich aktiv bei verschiedenen Aufgaben:

musizieren, singen, lesen, Rollenspiel, Verkauf,...

Die Mädchen der 3. und 4. Klasse haben im Rahmen der Jugendaktion von Missio vor den Kirchentüren fair gehandelte Produkte angeboten und freuten sich über das Ergebnis von

Euro 613,-

das durch den Verkauf und durch Spenden zustande kam.

Der Reinerlös wird für Jugendprojekte in

Kongo, Burundi, Haiti und Myanmar verwendet.

 

DANKE !

 

 Rita Willinger

NMS Kopfing



 

 

 

 

 

 

 

Hochaltar der Pfarrkirche Kopfing mit Fastentuch

Botschaft der Kartage

Gründonnerstag,

Karfreitag,

Karsamstag und

Ostersonntag

Corona Verhalten in der Pfarrkirche
Caritas OÖ - wir sind für Sie da !
pfarrplakat_coronoa_1a.indd
Herz Jesu Monat Juni – Herz Jesu Fest (heuer am Freitag, 19.Juni)
Altarbild der Pfarrkirche Kopfing

 

Text von Pfarrer Lambert Wiesbauer:

 

Wir freuen uns, wenn wir von einem Mitmenschen sagen können: der hat sein Herz auf dem rechten Fleck, das ist jemand voller Herzlichkeit. Herzlose Worte, Vorgänge, Entscheidungen stimmen uns traurig, tun uns weh, denn in ihnen fehlt es uns an Liebe zu Personen, zur Natur, zur Geschichte von etwas. Mit Herzlichkeit hingegen verbinden wir Einfühlungsvermögen, Rücksicht, Zärtlichkeit, Erbarmen und vieles mehr.

Unsere Welt fehlt weithin die innere Mitte, das gute Herz, von dem das Leben, die Freude, die Anteilnahme usw. ausgehen. Die Hl. Schrift spricht öfters davon, dass Gott uns Menschen das Herz aus Stein austauscht mit einem Herzen aus Fleisch, dass in ihm das Mitleid mit dem Menschen und seiner Schöpfung auflodert, denn sie haben sich von ihm abgewandt. Im Blick darauf dreht sich Gottes Herz um. Gott schickt der Welt seinen Sohn, damit er dieser Welt und uns ein neues Herz gibt. Jesus begegnet den Menschen mit aller Herzlichkeit, sosehr, dass ihn dies den Tod am Kreuz kostet.

Liebe tut weh, das hat Jesus selbst erfahren. Liebe lässt leben, macht warm, schenkt Licht, dazu will uns Jesus mit seiner Liebe führen. Liebe ermöglicht es uns, dass wir uns ganz Gott, einer bestimmten Person oder auch einer Sache hingeben.

Wie das Herz ein Zeichen für die Liebe ist, so ist das dornenumwundene und entflammte Herz Jesu mit dem Kreuz inmitten der Flammen das Zeichen für Gottes Liebe zu uns. Sie und nichts anderes feiern wir mit dem Herzen Jesu.



 

Theologischer Fernkurs für die Pfarren der Diözese Linz

Sie wollen über Ihren und den Glauben der Kirche nachdenken und verstehen, was Sie glauben - und woran Sie zweifeln?

Im Theologischen Kurs findet eine umfassende Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben statt: Hintergrundwissen - Einsicht in Zusammenhänge - begründbare Standpunkte.
Für den Kursbesuch brauchen Sie weder einschlägige Vorkenntnisse noch müssen Sie der römisch-katholischen Kirche angehören. Mitzubringen ist die Bereitschaft, sich auf den Prozess des theologischen Nachdenkens einzulassen und sich dafür Zeit zu nehmen.

Im Herbst 2020 starten Fernkurse mit Studienwochenenden in Burgenland und Oberösterreich. Eine Anmeldung ist ab Anfang Juni möglich.

 



 

Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: