Sonntag 17. Dezember 2017
Pfarre Kopfing

Familiengottesdienst zum Fest des Heiligen Nikolaus

 

 

Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus
Kindergottesdienst zum Fest des Hl. Nikolaus

 

 

 

 

 

Der Hl. Nikolaus fällt heuer auf einen Sonntag und so haben wir gemeinsam mit dem Hrn. Pfarrer einen Kindergottesdienst gefeiert.

 

Abgesehen von allen anderen Sonntagsmessebesuchern sind über 60 Kinder und deren Eltern der Einladung gefolgt.

 

Nach der Lesung – vorgetragen von Hannah Gruber – sangen wir das Lied „Sei gegrüßt lieber Nikolaus“.

Hr. Wiesbauer erzählte im Zuge der Predigt die Geschichte vom Hl. Nikolaus, dessen Eltern gestorben sind, jedoch wohlhabend waren.

Er hatte Mitleid mit den armen Menschen – so auch mit einem Vater, der kein Geld als Aussteuer für seine Töchter hatte.

Ihnen legte er nachts einen Sack voller Goldstücke ins Zimmer.

Zum besseren Verständnis für die kleineren Kinder wurden Dias gezeigt,

die die Worte der Predigt anschaulich machten.

 

Die Fürbitten wurden von vier Volksschülern vorgetragen – wir haben Gott um genug Brot für alle gebeten - mögen die, die mehr als nötig haben, mit den Ärmeren teilen.

 

Zur Kommunion wurden die Kinder vom Hrn. Pfarrer gesegnet und das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ gesungen.

 

Rechtzeitig zum Schluss der Messe schaffte es tatsächlich der Hl. Nikolaus noch, uns zu besuchen und kurz von seinem Leben zu erzählen.

Wir begrüßten ihn mit dem Lied „Applaus, Applaus für den Nikolaus“.

Abschließend bekam jedes Kind ein Sackerl mit Nüssen, Schokolade und Mandarinen vom Nikolaus geschenkt!

 

 

Michaela Schwendinger und Karin Hatzmann,

Kleinkindliturgie

 



 

Die Leistungen der Kirche in der Diözese und in unserer Region

 

Auf dem Gebiet der Diözese Linz sind etwa 2.400 Männer und Frauen im kirchlichen Dienst beschäftigt –  von der Seelsorge in den Pfarren,  vom Krankenhaus über den Kindergarten bis hin zum Bildungshaus.

 

Die Kirche ist eine der größten Arbeitgeber in OÖ und trägt wesentlich zur Sicherheit von Arbeitsplätzen bei, z. B. in der Baubranche, Tourismus, Schulen etc. Und da ist auch die Bedeutung für die Kultur unseres Landes.

 

Mit der Erhaltung kirchlicher Bauwerke wird ein wesentlicher Beitrag zum kulturellen Erbe des Landes und damit auch zur Identität beitragen.

 

Die Kirchenbeiträge sind das finanzielle Rückgrat der kirchlichen Arbeit  nicht nur in der Diözese sondern auch in den Pfarren und den regionalen Einrichtungen. „Ohne diese Beiträge wäre in den 75 Pfarren im Einzugsgebiet unserer Region mit den insgesamt rund 109.000 Katholiken das vielfältige kirchliche Angebot nicht aufrechtzuerhalten", erläutert Josef Kohlbauer.

„Schließlich fließt von den Kirchenbeitragseinnahmen mehr als die Hälfte direkt und indirekt in die Pfarren zurück." „Die Kirche und die kirchlichen Einrichtungen sind fester gesellschaftlicher Bestandteil der Gesellschaft“, ergänzt Bernhard Hosner, Regionalleiter-Stellvertreter.

 

 

 

Wir danken allen, die die Kirche in der Vergangenheit mit Ausdauer und Treue, finanziell, sowie mit ihrem persönlichen Einsatz, unterstützt haben. Wir bitten auch für die Zukunft um Ihr Wohlwollen und Ihren finanziellen Beitrag, damit die Kirche weiterhin segensreich für unser Land wirken kann. Vergelt´s Gott!

Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.pfarre-kopfing.at/
Darstellung: