Sunday 12. July 2020
Pfarre Kopfing

Fotos:

SPIEGEL-Treffpunkt in Kopfing

Der SPIEGEL-Treffpunkt Kopfing stellt sich vor !

Logo_Spiegel

 

 

 

Spiegelspielgruppe

 

 

1994 wurde die Spiegel-Initiative ins Leben. Spiegel ist ein Geschäftsfeld des Katholischen Bildungswerkes der Diözese Linz.Die Mitarbeit und Teilnahme an den Veranstaltungen ist für alle Menschen möglich. Spiegel ist keiner politischen Partei zugehörig. Die Organisation und die Treffpunkte sind nicht auf Gewinn ausgerichtet.

 

„Spiegel“setzt sich aus folgenden Wörtern zusammen:

 

Spiel  „Spielend für das Leben lernen“ Spielen hat für die kindliche Entwicklung eine grundlegende Bedeutung. Im Spiel kann das Kind auf lustvolle Art und Weise vieles lernen, was es zum Leben braucht.

 

Gruppe  Spiegel-Spielgruppen werden von Müttern , Vätern und Kindern gemeinsam besucht. Für die Kinder sind die Erfahrungen in der Gruppe elementare Grundlagen für die Entwicklung sozialer Kompetenzen.

 

Elternbildung „Kompetenzen festigen-Selbstvertrauen stärken“

Elternbildung unterstützt und begleitet Mütter und/oder Väter in ihrem „eltern-Sein“. Kompetente Referenten/innen und der Austausch mit Gleichgesinnten helfen den Eltern, neue Perspektiven für den Umgang und die Erziehung ihrer Kinder zu bekommen.

 

 

Spiegel-Treffpunkte sind Orte der Begegnung und des Kennenlernens. Mütter und Väter finden hier Raum, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und Familienthemen auszutauschen. Spielerisch lernen die Kinder die Welt zu begreifen. Nicht die Leistung, sondern der Spaß und die Freude am Tun sind wichtig.

Spiegel ist offen für alle Familien und Familienformen.

 

 

Im März 2012 wurde in Kopfing ein Spiegeltreffpunkt gegründet.

Wir sind ein 4-köpfiges Team.

Schmiedbauer Gabi, Kargl Martina und ich haben die Spielgruppenleiterausbildung im Juni 2013 abgeschlossen.

Neu im Team seit Jänner ist Grossl Lydia.

Von einer anfänglichen Spielgruppe sind wir mittlerweile auf 3 Spielgruppen gewachsen. Momentan bieten wir jeweils eine Gruppe für 1 1/2 -2 Jährige, eine zweite für ca. 2-3 Jährige und eine dritte für unsere schon „größten“ die 3-4 Jährigen an.

 

Im Herbst wird wieder eine Spielgruppe starten für Kinder im Alter von ca. 1 ½ Jahren!In der Spielgruppe verbringen Kinder gemeinsam mit einem Elternteil einmal wöchentlich 1 ½ Stunden. Angeboten werden diese in 6-8 Wochen Blöcken. Die Spielgruppenleiterin gestaltet mit verschiedensten Materialien, Spielen, Liedern, Ritualen usw. ein abwechslungsreiches und buntes Programm!

Wenn auch du Interesse am Mitwirken bei einer Spielgruppe hast, bist du jederzeit herzlich willkommen!

Bei sonstigen Fragen oder Anmeldungen kann jederzeit angefragt werden bei Karin Straßl unter der Nummer 0676/6144686

Karin Straßl

 

 

 

 Kopfing SpiegelTreffpunkt

v.l.n.r.: Karin Straßl, Martina Kargl und Gabi Schmidbauer

 

Corona Verhalten in der Pfarrkirche
Caritas OÖ - wir sind für Sie da !
pfarrplakat_coronoa_1a.indd
Herz Jesu Monat Juni – Herz Jesu Fest (heuer am Freitag, 19.Juni)
Altarbild der Pfarrkirche Kopfing

 

Text von Pfarrer Lambert Wiesbauer:

 

Wir freuen uns, wenn wir von einem Mitmenschen sagen können: der hat sein Herz auf dem rechten Fleck, das ist jemand voller Herzlichkeit. Herzlose Worte, Vorgänge, Entscheidungen stimmen uns traurig, tun uns weh, denn in ihnen fehlt es uns an Liebe zu Personen, zur Natur, zur Geschichte von etwas. Mit Herzlichkeit hingegen verbinden wir Einfühlungsvermögen, Rücksicht, Zärtlichkeit, Erbarmen und vieles mehr.

Unsere Welt fehlt weithin die innere Mitte, das gute Herz, von dem das Leben, die Freude, die Anteilnahme usw. ausgehen. Die Hl. Schrift spricht öfters davon, dass Gott uns Menschen das Herz aus Stein austauscht mit einem Herzen aus Fleisch, dass in ihm das Mitleid mit dem Menschen und seiner Schöpfung auflodert, denn sie haben sich von ihm abgewandt. Im Blick darauf dreht sich Gottes Herz um. Gott schickt der Welt seinen Sohn, damit er dieser Welt und uns ein neues Herz gibt. Jesus begegnet den Menschen mit aller Herzlichkeit, sosehr, dass ihn dies den Tod am Kreuz kostet.

Liebe tut weh, das hat Jesus selbst erfahren. Liebe lässt leben, macht warm, schenkt Licht, dazu will uns Jesus mit seiner Liebe führen. Liebe ermöglicht es uns, dass wir uns ganz Gott, einer bestimmten Person oder auch einer Sache hingeben.

Wie das Herz ein Zeichen für die Liebe ist, so ist das dornenumwundene und entflammte Herz Jesu mit dem Kreuz inmitten der Flammen das Zeichen für Gottes Liebe zu uns. Sie und nichts anderes feiern wir mit dem Herzen Jesu.



 

Theologischer Fernkurs für die Pfarren der Diözese Linz

Sie wollen über Ihren und den Glauben der Kirche nachdenken und verstehen, was Sie glauben - und woran Sie zweifeln?

Im Theologischen Kurs findet eine umfassende Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben statt: Hintergrundwissen - Einsicht in Zusammenhänge - begründbare Standpunkte.
Für den Kursbesuch brauchen Sie weder einschlägige Vorkenntnisse noch müssen Sie der römisch-katholischen Kirche angehören. Mitzubringen ist die Bereitschaft, sich auf den Prozess des theologischen Nachdenkens einzulassen und sich dafür Zeit zu nehmen.

Im Herbst 2020 starten Fernkurse mit Studienwochenenden in Burgenland und Oberösterreich. Eine Anmeldung ist ab Anfang Juni möglich.

 



 

Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: