Sunday 12. July 2020
Pfarre Kopfing

Obmann Pfarrgemeinderat

2017 - 2022

 

 

Liebe Kopfingerinnen und Kopfinger!

 

PGR Obmann Franz GlasDie Pfarre hat gewählt. Herzlichen Dank an alle, die sich bei der Wahl beteiligt haben.

 

Sie haben die künftigen Pfarrgemeinderäte beauftragt, das Leben in der Pfarre in der neuen Periode von 2017 bis 2022 aktiv mitzugestalten.

 

Herzlichen Dank allen Wählerinnen und Wählern für das ausgesprochene Vertrauen!

 

Dieser neu gewählte Pfarrgemeinderat ist nun zusammen mit unserem Pfarrer für das pfarrliche Leben und damit für die Erfüllung vielfältiger Aufgaben verantwortlich.

Miteinander werden wir in der kommenden Periode zusammen mit unseren MitarbeiterInnen in den Fachausschüssen und mit Euch allen das Pfarrleben gestalten.

 

Der neue PGR startete am 10. April 2017 mit seiner konstituierenden Sitzung. Auch die anderen Ausschüsse und Arbeitskreise nehmen wieder ihre Tätigkeit auf.

Zur Mitarbeit in diesen Ausschüssen und Arbeitskreisen ist jeder Kopfinger und jede Kopfingerin herzlich eingeladen.

Dazu braucht man kein PGR-Mitglied zu sein. Ich freue mich auf die Weiterarbeit mit den Arbeitsgruppen in der Pfarre.

 

 Mit neuer Energie setzen wir uns für die Einheit unserer Pfarrbevölkerung ein – Gemeinschaft in Vielfalt. Es wird immer unterschiedliche Intensitäten des Mitgehens und der Zugehörigkeit geben, aber es braucht die Offenheit, einander in dieser Unterschiedlichkeit zu akzeptieren und zu respektieren.

 

Unseren Blick müssen wir auch auf die Zukunft richten, d. h. Seelsorge in unserer Pfarre auch weiterhin zu gewährleisten. Dabei geht es nicht um ein Aufrechterhalten von Strukturen oder um ein Jammern, dass alles nicht mehr so ist wie früher, sondern um das Suchen nach heutigen Möglichkeiten, den Glauben zu leben, im Heute Christ zu sein.

Menschen haben unterschiedliche Zugänge zum Leben, zur Arbeit, zur Familie und zu Freundschaftsbeziehungen, ebenso wie zu Glaube und Kirche. Es ist eine große Herausforderung, sich auf andere Sichtweisen einzulassen und Vertrautes aufzugeben. 

 

 Die Vernetzung und die Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und anderen Pfarren im Seelsorgeraum werden nötig, um bei allen Gruppierungen die zeitlichen und finanziellen Ressourcen zu bündeln.

Auch baulich werden wieder einige Projekte umgesetzt werden müssen, um das Pfarrzentrum mit der Pfarrkirche in seiner Schönheit mitten in Kopfing erhalten zu können und um für die Seelsorge die entsprechenden Räumlichkeiten zur Verfügung stellen zu können.

 

 „Die Herrlichkeit Gottes ist der in seiner ganzen Fülle lebendige Mensch“

(David Steindl-Rast).

 

Gott lässt sich finden im Lebendigen. Und unser Auftrag als Pfarrgemeinderäte ist es, an einer lebendigen Pfarre mitzuarbeiten.            

 

Franz Glas PGR-Obmann

Pfarrbrief Juni 2017

Corona Verhalten in der Pfarrkirche
Caritas OÖ - wir sind für Sie da !
pfarrplakat_coronoa_1a.indd
Herz Jesu Monat Juni – Herz Jesu Fest (heuer am Freitag, 19.Juni)
Altarbild der Pfarrkirche Kopfing

 

Text von Pfarrer Lambert Wiesbauer:

 

Wir freuen uns, wenn wir von einem Mitmenschen sagen können: der hat sein Herz auf dem rechten Fleck, das ist jemand voller Herzlichkeit. Herzlose Worte, Vorgänge, Entscheidungen stimmen uns traurig, tun uns weh, denn in ihnen fehlt es uns an Liebe zu Personen, zur Natur, zur Geschichte von etwas. Mit Herzlichkeit hingegen verbinden wir Einfühlungsvermögen, Rücksicht, Zärtlichkeit, Erbarmen und vieles mehr.

Unsere Welt fehlt weithin die innere Mitte, das gute Herz, von dem das Leben, die Freude, die Anteilnahme usw. ausgehen. Die Hl. Schrift spricht öfters davon, dass Gott uns Menschen das Herz aus Stein austauscht mit einem Herzen aus Fleisch, dass in ihm das Mitleid mit dem Menschen und seiner Schöpfung auflodert, denn sie haben sich von ihm abgewandt. Im Blick darauf dreht sich Gottes Herz um. Gott schickt der Welt seinen Sohn, damit er dieser Welt und uns ein neues Herz gibt. Jesus begegnet den Menschen mit aller Herzlichkeit, sosehr, dass ihn dies den Tod am Kreuz kostet.

Liebe tut weh, das hat Jesus selbst erfahren. Liebe lässt leben, macht warm, schenkt Licht, dazu will uns Jesus mit seiner Liebe führen. Liebe ermöglicht es uns, dass wir uns ganz Gott, einer bestimmten Person oder auch einer Sache hingeben.

Wie das Herz ein Zeichen für die Liebe ist, so ist das dornenumwundene und entflammte Herz Jesu mit dem Kreuz inmitten der Flammen das Zeichen für Gottes Liebe zu uns. Sie und nichts anderes feiern wir mit dem Herzen Jesu.



 

Theologischer Fernkurs für die Pfarren der Diözese Linz

Sie wollen über Ihren und den Glauben der Kirche nachdenken und verstehen, was Sie glauben - und woran Sie zweifeln?

Im Theologischen Kurs findet eine umfassende Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben statt: Hintergrundwissen - Einsicht in Zusammenhänge - begründbare Standpunkte.
Für den Kursbesuch brauchen Sie weder einschlägige Vorkenntnisse noch müssen Sie der römisch-katholischen Kirche angehören. Mitzubringen ist die Bereitschaft, sich auf den Prozess des theologischen Nachdenkens einzulassen und sich dafür Zeit zu nehmen.

Im Herbst 2020 starten Fernkurse mit Studienwochenenden in Burgenland und Oberösterreich. Eine Anmeldung ist ab Anfang Juni möglich.

 



 

Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: