Sonntag 18. November 2018
Pfarre Kopfing
Buchausstellung in der Pfrarre Kopfing
Friedhof Pfarre Kopfing
Herzliche Einladung zum Kunsthandwerksmarkt im Stift Reichersberg diesen Samstag und Sonntag!
Buchausstellung in der Pfrarre Kopfing Buchausstellung der Öffentlichen Bücherei im Pfarrsaal Freitag, 16. Nov. (16.30 – 18.00 Uhr) Samstag, 17. Nov. (9.00 – 17.00 Uhr) Sonntag, 18. Nov. ( 8.30 – 17.00 Uhr)

60 Jähriges Pristerjubiläum


Festliche Stimmung herrschte am 18.Oktober 2010 bei einem Gottesdienst in Kopfing. Altpfarrer Monsignore Alois Heinzl feierte sein 60-jähriges Pristerjubiläum. Auch das Chorensemble "Klangviertel" gratulierte dem Jubilar, der sich nicht nehmen ließ, der Messe - bei der Werke von Haydn aufgeführt wuren als Hauptzelebrant vorzustehen

 

 
Ein Diamantenes Priesterjubiläum zu feiern, war nicht nur für den Jubilar, Msgr. Alois Heinzl, ein besonderer Tag, sondern auch für die ganze Pfarrgemeinde Kopfing.

Alt-Bischof F. X. Eder aus Passau, den eine langjährige Freundschaft mit dem Jubilar verbindet, kam am Sonntag, 5. Juli 2009 nach Kopfing, um diesen Tag und den Festgottesdienst mitzufeiern. Ebenso kamen die Musikkapelle, der Kirchenchor, Abordnungen der Vereine und viele Gläubige, um dem Jubilar zu gratulieren.

 

Wünsche sind für den Alt-Pfarrer aus Kopfing auf jeden Fall in Erfüllung gegangen, wie er selber betonte. So konnte er nach schwerer Krankheit die Weihe des neuen Marienaltares, den er als Votivgabe gespendet hatte, im Jahr 2008 miterleben und am 4. Juli 2009 bei der Konsekration und Weihe des Altares mit der Reliquie des Hl. Apostels Andreas dabei sein. Ein weiterer Wunsch ging für Msgr. Heinzl in Erfüllung, kann er doch seit 2005 seinen Ruhestand genießen, da Kopfing mit MMag. Andreas Skoblicki einen guten Nachfolger als Priester bekommen hat.

Msgr. Alois Heinzl wurde am 22. Dezember 1921 in Altschwendt geboren. 1949 wurde er im Dom zu Linz zum Priester geweiht. 34 Priester wurden mit ihm geweiht, sieben davon leben noch, von denen er der älteste mit 87 Jahren ist, so der rüstige Pfarrer. Er war bis 1954/55 Kooperator in Münzkirchen und Ried. 1955 kam Alois Heinzl als 34-jähriger nach Kopfing und war dort 50 Jahre lang als Pfarrer tätig. Ab 1969 war er auch Dechant des Dekanates Andorf.

60 Jahre – Nur ein Drittel der Pfarrbevölkerung kann in dieser Dimension denken, weil sie 60 Jahre oder älter sind. Vieles wurde über ihn geschrieben, über sein Leben und Wirken in der Pfarre. Großes hat er in der Pfarre an Baulichkeiten und auch für die Jugend in der Pfarre geleistet, nicht zu vergessen die Neugründung der Musikkapelle, die Aufführungen der Mysterienspiele.
Die Kopfinger haben ihrem Alt-Pfarrer sehr viel zu verdanken. 1960 wurde unter Alois Heinzl die Pfarrkirche renoviert. 1975 vollbrachte er die Streichung des Turmhelms. 1978 wurde die alte Glatzinger Bründlkapelle abgerissen und eine schöne neue Kapelle erbaut. 1990 veranlasste er die Kupfereindeckung des Turmhelms. Auch der Kindergarten (Einweihung 1975) sowie der Pfarrsaal (1957) wurden unter Alois Heinzl neu errichtet.
 
 
Zeitungsartikel 1987:

Buchausstellung 2018

 



 

Tageswallfahrt ins Salzkammergut mit Besuch des Wolfganseer Advents


Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

Die aktuelle Ausgabe der KirchenZeitung zeigt Beispiele aus oberösterreichischen Pfarren, die sich ganz besonders um ihre alten Mitmenschen kümmern.

 

 

Wenn alte Menschen nicht mehr in die Kirche kommen können, ist das ein gravierender Einschnitt in das Leben. Aufmerksame Pfarren haben einen besonderen Sinn für ihre Kranken und Alten. So haben die Frauen des Besuchsdienstes der Pfarre Ebensee die Vorbereitungen für ihre Adventbesuche bereits getroffen: Jeder Stern ein Besuch. Die Sterne müssen nur noch verziert werden.

 

Mehr dazu erfahren Sie hier:

Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

 



Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.pfarre-kopfing.at/
Darstellung: