Montag 17. Dezember 2018
Pfarre Kopfing

Die Priester der Pfarre Kopfing:

 

 

Quelle: Pfarre Kopfing:

 

seit 1. September 2015

KonsR Lambert Wiesbauer CanReg

 

1. Juli 2012 - 31. August 2015

KonsR Karl Burgstaller (Pfarradministrator)

seit 1. Mai 2013 auch Pfarradministrator in St.Aegidi

 

1. Jänner 2012 - 30. Juni 2012:

KonsR Mag. Johann Gmeiner aus Grieskirchen (Pfarrprovisor)

 

1. Jänner 2005 - 31. Dezember 2011:

MMag. Andrzej Skoblicki (Pfarradministrator)

aus der Diözese Zielona Gòra-Gòzow/Polen

 

1. September 2004 - 31. Dezember 2005:

MMag. Andrzej Skoblicki (Pfarrprovisor)

aus der Diözese Zielona Gòra-Gòzow/Polen

 

1. Juli 1955 - 31. August 2004:

Msgr. Alois Heinzl

(ab 1. September 2004 in Ruhestand)

 

1. Februar 2004 - 31. August 2004:

Wladyslaw Marian Borkowski (Pfarrvikar)

aus Lublin/Polen

 

1. Oktober 2003 - 31. Jänner 2004

Dr. Miguel Antonio Moto (Pfarrvikar)

aus der Diözese Quelimane/Moscambique

 

 

Quelle: Heimatbuch der Gemeinde Kopfing (Dr. Josef Ruhland)

  • 1937 - 1955:          Anton Matzinger (Pfarrer)
  • 1910 - 1936:          Johann Klimesch (Pfarrer)
  • 1900 - 1910:          Mathias Hufnagl (Pfarrer)
  • 1898 - 1899:          Johann Feldbacher (Pfarrer)
  • 1881 - 1898:          Johann Plasser (Pfarrer)
  • 1875 - 1880:          Michael Klambauer (Pfarrer)
  • 1856 - 1875:          Johann Burgstaller (Pfarrer)
  • 1853 - 1865:          Franz Zaunmüller (Pfarrer)
  • 1825 - 1852:          Benedikt Obermayr (Dechant)
  • 1815 - 1824:          Ignatz Rhus (Pfarrer)
  • 1814 - 1815:          Anton Brandl (Pfarrer)
  • 1792 - 1814:          Johan von Lothringen(Pfarrer)
  • 1788 - 1791:          Franz Cajetan Oberweidinger (1 Landesfürst. Pfarrer)
  • 1778 - 1788:         Michael Kagebauer (letzter Pfarrvikar)
  • 1771 - 1778:          Joachim Dörfler (Vikar)
  • 1756:                    Matthias Bogner (Vikar)
  • 1753:                    Johann Georg Friedl (Vikar)
  • 1729 - 1753:         Thomas Schwab (Vikar)
  • 1725:                     Josef Georg Mayr (Vikar)
  • 1716:                     Ferdinand Franz Wald (Vikar)
  • 1711:                    Michael Seitenbacher (Vikar)
  • 1700 - 1711:            Johann Nikolaus Abler (Vikar)
  • 1665 - 1696:            Matthias Haislinger (Vikar)
  • 1658 - 1696:            Johann Theobald Schaffert (Vikar)
  • 1656 - 1657:            Balthasar Helfersrieder (Vikar)
  • 1648:                       Peter Auer (Vikar)
  • 1641 - 1644:            Johann Reichenkammer (Vikar)
  • 1604:                       Hironymus Streuchinger (Pfarrer)
  • 1583 - 1587:            Mag. Johann Scheichenperger (Pfarrer)
  • 1583:                        Martin Hoffmann (Pfarrer)
  • 1575:                        Veit Zimmermannsberger (Pfarrer)
  • 1558:                        Leonhard Horner (Pfarrer)
  • ca. 1400:                   Bernhard Stilzinger (Vikar)
  • 1200:                         Ott (Pfarrer)
200 Jahre "Stille Nacht". Zum Jubiläum des Weihnachtsliedes, das fast überall auf der Welt bekannt ist und gesungen wird.

 

Weihnachten im Jahre 1818. In der Christmette der damaligen St.-Nicola-Kirche in Oberndorf bei Salzburg tragen Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber ihr Lied das erste Mal vor. Ab 1832 ging „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ dann vom Zillertal aus hinaus in die Welt. Heute wird das Weihnachts- und Weltfriedenslied in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen. 

 

Erfahren Sie mehr in der KirchenZeitung

Ein Lied geht um die Welt

 



 

Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

Die aktuelle Ausgabe der KirchenZeitung zeigt Beispiele aus oberösterreichischen Pfarren, die sich ganz besonders um ihre alten Mitmenschen kümmern.

 

 

Wenn alte Menschen nicht mehr in die Kirche kommen können, ist das ein gravierender Einschnitt in das Leben. Aufmerksame Pfarren haben einen besonderen Sinn für ihre Kranken und Alten. So haben die Frauen des Besuchsdienstes der Pfarre Ebensee die Vorbereitungen für ihre Adventbesuche bereits getroffen: Jeder Stern ein Besuch. Die Sterne müssen nur noch verziert werden.

 

Mehr dazu erfahren Sie hier:

 

Ein Glück, wenn man im Alter nicht allein ist

 



Pfarre Kopfing
4794 Kopfing im Innkreis
Pfarrer Hufnagl-Straße 1
Telefon: 07763/2204
Telefax: 07763/2204-34
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://www.pfarre-kopfing.at/
Darstellung: